Die Zukunft des Arbeitens

Wer wissen will, wohin es geht, sollte zuerst einmal wissen, wo er sich befindet.

Die Studie „Die neue Arbeitswelt“ beginnt mit einer Standortbestimmung durch das Innovationsforschungsinstitut CeTIM: Wo sehen Top-Manager von wissensbasierten Unternehmen aus der Schweiz die Chancen und Risiken des Wandels der Arbeitswelt?

Von dieser Basis aus richtet ein Trendreport des GDI Gottlieb Duttweiler Institute den Blick nach vorn:

  • Mit zehn Thesen, wie der Wandel von Welt, Wirtschaft, Technik und Gesellschaft die Arbeitswelt verändert
  • Und wie umgekehrt neue Arbeitsformen auch die Entwicklung von Unternehmen und Gesellschaft beeinflussen.
  • Jedes dieser zehn Kapitel endet dabei mit einer Anregung, wie sich Führungskräfte auf den Wandel einstellen oder an ihm beteiligen können. Denn um eine Brücke von der aktuellen Situation in die Zukunft zu schlagen, braucht man Menschen, die sie bauen.

Die Studie wurde unterstützt von Microsoft und kann hier heruntergeladen oder bei uns in Papierform bestellt werden.
 

Share |