Cette page n’est pas présente en français.
Ci-dessous vous trouvez une traduction.

Die Schweizer Wissensgesellschaft

Die Schweiz entwickelt sich zu einer starken Wissensgesellschaft. Die Wertschöpfung unserer Wirtschaft basiert schon heute weitgehend auf der Ressource Wissen. Über 50 Prozent der Arbeitskräfte in der Schweiz sind Wissensarbeitende (Knowledge Worker).

Im Gegensatz zu industrieller Arbeit produzieren Wissensarbeitende keine physischen Produkte, sondern Wissen, Ideen, Konzepte. Industrielle Arbeit ist zudem stark automatisiert. Wissensarbeit gilt als Arbeitsform der Zukunft und ist Basis der Schweizer Wettbewerbsstrategie.

Trotz der grossen Relevanz dieser neuen Arbeitsform für die Schweizer Volkswirtschaft und Gesellschaft versteht man erst teilweise, wovon die Produktivität von Wissensarbeitenden abhängt und wie sie gefördert werden kann. Bis heute existiert kaum eine etablierte Forschung im Bereich der Wissensarbeitenden und deren Einfluss auf die Volkswirtschaft. Die SPI will hier massgeblich beitragen, anerkannte wissenschaftliche Ergebnisse zu erzielen – auch aus praktischen Initiativen von Schweizer Organisationen.

So hat SPI erste Forschungsarbeiten ausgelöst und sich auf europäischer Ebene an Forschungsprogrammen beteiligt.

Share |

SPI macht mehr aus Ihrer Zeit - sofort

Die Auswahl an fundierten Instrumenten zur Produktivitäts-Steigerung von Wissensarbeitern mit individuellem Feedback hilft Ihnen, Ihre Zeit optimal zu nutzen sowie Ihre Mittel effektiv einzusetzen.