Der wichtigste Rohstoff der Schweiz: Hirn

Hinter dem Verein Swiss Productivity Initiative SPI steht eine Gruppe in der Schweiz aktiver und verwurzelter Unternehmen ebenso wie Vertreter aus Wissenschaft, Politik und Verwaltung. Sie haben sich zum Ziel gesetzt, gemeinsam und unter Einbezug globaler Wissens- und Erfahrungsschätze einen nachhaltigen Beitrag zur Fortentwicklung der Produktivität der Schweiz zu leisten. Dabei konzentriert sich die SPI auf den Produktivitätsfaktor "Wissen und Information".

Das KTI-Projekt PROWISA ist abgeschlossen und die entwickelten Produkte stehen ihnen jetzt zur Verfügung

Das Projekt PROWISA "Steigerung der Produktivität des wissensintensiven Sektors mittels Assessment" entwickelte Produkte, um die Wissensarbeit in Unternehmen zu analysieren. Dies mit dem Ziel die Produktivität von Unternehmen und Organisationen zu steigern.

PROWISA stellt wissensintensiven Unternehmen zwei Produkte zur Verfügung:

  • Mit dem Internet-Assessment ein kostenloses Online-Tool, welches die aktuelle Produktivität der Wissensarbeit in ihrem Unternehmen analysiert und beurteilt. Das Assessment zeigt ihnen Online erste Handlungsfelder auf. Probieren Sie es hier aus.
  • Im Anschluss validieren wir bei Bedarf gemeinsam mit ihnen die Resultate und geben ihnen konkrete Handlungsempfehlungen. Vereinbaren Sie noch heute einen Gesprächstermin.

    Wissen und durch ICT unterstützte Wissensarbeit ist einer der wichtigsten Produktionsfaktoren in der Schweiz. PROWISA zielt darauf ab, die Produktivität des wissensintensiven Sektors pro Jahr um 1% zu steigern, was einen potentiellen Wert von CHF 1'782 Mio. entspricht.
Share |

Neu: PROWISA ist Online

Möchten Sie ihre Wissensarbeit produktiver gestalten?

In Zusammenarbeit mit Industrie und der Fachhochschule Nordwest- schweiz haben wir dazu für Sie ein Gratis Internet-Assessment entwickelt. Investieren Sie 20 Minuten und Sie werden umgehen erste konkrete Handlungsempfehlungen erhalten.

Probieren Sie es hier aus.

E-Mail produktiver gestalten!

Erhalten Sie auch zu viele E-Mails? Fühlen Sie sich manchmal dadurch gestört?

SPI hat einen Fragenbogen mit sofortigen Online-Vorschlägen zum Umgang mit der E-Mail-Flut entwickelt.

Probieren Sie es aus!